Sonntag, 30. September 2012

Sieben Sachen mit lecker Ende

Sieben Sachen für die ich heute meine Hände gebraucht habe, nach einer Idee von Frau Liebe.

1. Mich und das Bad sauber sonntagsfein gemacht und eine Personenkontrolle samt Passbildsession der Bewohner durchgeführt.


 2. Brotkastendeckel hochgehoben und erschreckt: Leer! (für frische Croissants beim Bäcker entschieden.)


3. Häkelpüppchen begonnen. Aber das Puppentrikot scheint sich farblich mit der rosa Wolle zu beißen.


4. Sonnenblumensauerei  verschlimmert. Eigentlich will ich die Köpfe nur wegen der Kerne trocknen...


5. Wollstrümpfe angezogen und überlegt, ob ich es dieses Jahr schaffe die Fäden zu vernähen. Ich trage sie seit 2 Jahren mit Zipfel, weil sie ein unfertiges Geschenk an mich waren. Vielleicht lasse ich`s aber auch so und mache vor dem Waschen immer Schleifchen auf die Zipfel. So muss ich nachher keine Paare mehr zusammensuchen. Clever, hmm?


6. In den Nebel hineingefahren um einen Ausflug zu machen und viel zu fotografieren. Hier eine kleine Auswahl:

Das rote Haus in Monschau besichtigt und meine Hände schön bei mir behalten. Im Museum darf man sie nämlich nicht benutzen. Und da ist das ausnahmsweise absolut gut so!

Rosen gestreichelt. Denen kann ich nie widerstehen.

Versucht während der Heimfahrt den Mond zu fotografieren. Die Bäume am Wegrand sehen aus wie ein grauer Vorhang.


7. Zwiebeln geschnibbelt und Abendessen mal im Wohnzimmer aufgebaut. Jetzt kann man beim Polizeiruf  (Tatort is ja leider nicht heute)Sandwiches machen. So ungefähr muss es auch im Himmel sein.
Guten Start in die Woche allerseits!

Kommentare:

  1. Hu.. das Mondbild sieht sehr unwirklich aus!

    Danke fürs Teilen und viele Grüße vom Muckeltiger!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, aber das war alles echt so. Auf der Autobahn und es standen vereinzelt Bäume. Als ich gemerkt habe wie witzig das wird habe ich noch einige andere Bilder gemacht. Vielleicht gibts demnächst mal ne Mondbildsession. Liebe Grüße und danke fürs Vorbeischauen!

    AntwortenLöschen
  3. Ich leibe Häkeltiere und zu gern,würd ich das selber können.Wenn ich weiter fleißig übe...erst einmal ein wenig stricken,lasse ich mich gern von dir inspirieren.Also immer her damit!

    Herzlich,Mia

    AntwortenLöschen